Schöpfung deines Selbst. Schlüssel zur Veränderung

Level: Anfänger | Fortgeschrittene | Profis
Sa. 10-18 Uhr & So. 10-16 Uhr  (bei Interesse evtl. Freitag Abend schon etwas Praxis)
Dieses Seminar wird simultan von Englisch ins Deutsche übersetzt.

 

Sowohl Männer als auch Frauen sind zum Seminar „Schöpfung deines Selbst. Schlüssel zur Veränderung“ mit Sasha Aimi eingeladen.
Schlüssel: Lichtkörper. Göttliche Liebe. Zeit als mehrdimensionaler Raum. Manifestation und Kreation. Freiheit.
Diese Schlüssel sind schon jetzt in deinem energetischen Körper vorhanden. Sie sind in deiner DNA, darauf wartend, von dir erweckt zu werden. Erwachung – aktivierst du diese Schlüssel in deinem Körper, öffnest du dein Selbst einer neuen Qualität von Bewusstsein.

1) Körper aus Licht
Was ist der Körper? Warum hat er fünf Namen und wie ist er mit den fünf Sinnen, den fünf Elementen und den fünf mystischen Welten verbunden? Indem wir dem Pfad folgen, den unsere Vorfahren uns gewählt haben, reisen wir auf der DNA-Treppe vom verdichteten zum feinstofflichen Körper - Wir erforschen die Sinne, Elemente und Welten durch Tanz, Atemarbeit, tantrische Praktiken und Klang.

2) Göttliche Liebe
Wie heilt man Schmerz und Traumas des Herzens?
Wie hört man auf sich selbst schützen zu müssen und vertraut ganz der Liebe?
Wir erforschen den verletzbaren Teil unseres Herzens. Andere und nicht dich selbst zu lieben ist eine Lüge, in der wir unseren Schmerz verstecken – wir fürchten uns vor den „anderen“, vor Intimität. Liebe auf unteren Ebenen ist immer mit Dualität verbunden, Liebe-Hass. Liebe im wahren Herzen ist reines Empfangen, erfreuender Rhythmus, ein göttliches Lied.

3) Zeit
Ich bin. Ich bin jetzt. Ich bin präsent zu aller Zeit, in allen Räumen, in allen Dimensionen – zu gleich. Wie bricht man aus dem linearen Denken von „Zeit und Raum“ aus? Welchen Effekt hat der Kreis der Natur auf uns? Wie gelangst du in Gleichklang mit der universellen Zeit?

4) Manifestation und Kreation
Wenn du dein wahres Ich ausdrückst, vibrierst du mit besonderen Resonanzen. Es ist Wahrheit. Es ist nicht was du zu wissen glaubst oder bisher kennst. Es ist nicht wen oder was du liebst. Wir werden alle Konzepte und Ideen darüber wer wir sind/sein sollen gehen lassen und Gott durch uns kreieren lassen. Wir reinigen unsere Körper von allen Traumata, Denkmustern, emotionalen Gewohnheiten, Ideen und Konzepten, um in die Stille in uns zu hören, um Gott zu hören. Höre, fühle und antworte – mach einen Schritt in die vollkommene Stille.

5) Freiheit
Durch spezielle Arbeit am (physischen) Körper, Atemmeditation, tiefem Verbinden miteinander, Arbeit mit Archetypen öffnen wir den mächtigen Raum, in dem Heilung und Harmonie mit der Welt entsteht. Wir werden unseren Körper, unseren Geist und  unser Selbst befreien und wirst Zugang zu einem neuen Bewusstsein erhalten!

Zur Organisation

Übernachtung
Für die Übernachtung ist eine große Ferienwohnung vorhanden. Die Teilnehmer können sich dort die Zimmer aufteilen. Die Kosten für die Übernachtung sind auch auf Spendenbasis. Falls die Betten wirklich nicht reichen sollten, wäre eine Isomatte / Luftmatratze für den Notfall nicht schlecht. Wer dies nutzen möchte, bitte bei der Reservierung mit Bescheid geben.

Esssen?
Für die Verpflegung ist jeder selbst verantwortlich. Wer möchte, kann sich selbst etwas zubereiten. Eine Küche zum kochen ist vorhanden. Wenn es sich ergibt, kann auch gemeinsam zum Essen gefahren werden oder etwas bestellt werden.

Die Anfahrt kann man sich hier berechnen: http://ferienwohnung-schönstedt.de/index.php/anfahrt

Einige Tage vor Seminarbeginn erhalten die Teilnehmer nochmal eine Mail mit den wichtigsten Informationen.

 

Termin Eigenschaften

Datum, Uhrzeit 12.11.2016 10:00
Termin-Ende 13.11.2016 16:00
aktuelle Teilnehmer 22
verfügbare Plätze 0
Trainer Aimi
Kosten Spendenbasis
Ort
Schönstedt
Mühlhäuser Str. 10, 99947 Schönstedt, Deutschland
Schönstedt
Dieser Termin ist nicht mehr buchbar

Über neue Termine informieren lassen

captcha 

"Gott schläft im Stein, atmet in der Pflanze, träumt im Tier und erwacht im Menschen."
Indisches Sprichwort